mein Leben

Julia Stegmann (geb. Rarisch) studiert an der HfMT Hamburg Viola im Masterstudiengang bei Prof. Nichiteanu. Zuvor war sie an der UdK Berlin Master of music (mit Schwerpunkt zeitgenössische Musik) bei Prof. Hartmut Rohde, bei dem sie auch schon ihr Diplom machte. Ein Auslandssemester (WS 2009/10) in der Schweiz bei Prof. P. Jüdt und Unterricht in alte Musik bei Herrn Huntgeburth ergänzte ihr Studium.

Sie widmet sich verstärkt der alten Musik und der zeitgenössischen Musik . Somit konnte sie schon viele Uraufführungen spielen und gewann u.a. den Hans Eisler Preis. Daneben beteiligte sie sich rege an verschiedenen Kammermusikformationen (u.a. Mizar Quartett, Aloysia Quartett), Kammerorchestern (z.B. Elbipolis Barockorchester Hamburg, Kammerensemble für Neue Musik Berlin), Festivals (z.B. Schwetzinger Festspiele 2011) und zahlreichen Meisterkursen (z.B. bei Prof. H. Beyerle). Von 2011 bis 2013 war sie Akademistin bei den Hamburger Philharmonikern/Staatsoper.

Ein großes Anliegen ist ihr die musikalischen Förderung von Kindern mit Kursen für Kleinkinder und Instrumentalunterricht.

Ein weiterer Schwerpunkt seit 2017 ist die Musiktherapie, die sie als Studium an der HfMT Hamburg ab 2017 studiert und bereits im Beruf arbeitet.

Julia Stegmann lebt auf dem Land und ist Mutter von vier Kindern.